Patenschaften für Menschen in Notlagen

Über Jahre hinweg hat Nike-Ann Schröder Menschen in schwierigen finanziellen Lagen durch Vermittlung von Patenschaften geholfen. So wurde Kindern der Schulbesuch ermöglicht, alten Menschen eine kleine "Rente" ausbezahlt oder kinderreichen Familien das tägliche Brot gesichert.

Patenschaften für Familien nach der Hochwasserkatastrope in Ladakh

(in Zusammenarbeit mit Tara Trust und Bodhicitta e.V.)

Als 2010 die große Flutkatastrophe Ladakh heimsuchte, war Nike-Ann Schröder zufällig gerade wegen ihrer Forscher-Tätigkeit vor Ort. In Zusammenarbeit mit oben genannten Vereinen half sie, Patenschaften an Familien zu vermitteln, die ihre Existenzgrundlage verloren hatten. Dadurch konnte vielen Familien der tägliche Bedarf an Nahrungsmitteln gesichert werden. Einige Familien konnten sich dank der Unterstützung schon wieder so weit wirtschaftlich erholen, dass sie keiner fremden Hilfe mehr bedürfen. Auch die anderen Familien sind auf gutem Weg, zurück zu ökonomischer Selbständigkeit zu gelangen.

Patenschaften für Waisenkind, alte Menschen und Diabetespatient

(in Zusammenarbeit mit Bodhicitta e.V.)

Auch für Waisenkinder, alte Menschen und einen Diabetespatienten wurden Patenschaften vermittelt, die den Menschen das Leben erleichtern. So ist es dem Diabetespatienten möglich, sich medizin zu versorgen, die alten Menschen, die nicht mehr arbeiten können und keine Verwandten haben, die sie mitversorgen könnten, müssen nicht betteln gehen und den Waisenkindern wird der Erwern von Kleidung und der Schulbesuch ermöglicht. Ebenso haben wir für einen tibetischen Studenten eine "Bücherpatenschaft" vermittelt. Er kann dank der Zuwendungen die notwendigen Anschaffungen für sein Studium tätigen.